LKH Hartberg: Psychiatrische Hilfe f√ľr die J√ľngsten

Pressemitteilung

Am LKH Hartberg √∂ffnet die Ambulanz f√ľr Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. Damit kommt ein bedarfsgerechtes zus√§tzliches fach√§rztliches Leistungsangebot in die oststeirische Region dazu. Die Ambulanz wird als dislozierte Stelle der Kinder- und Jugendpsychiatrie des LKH Graz II, Standort S√ľd gef√ľhrt.

u.a. mit den beiden KAGes Vorst√§nden Univ.-Prof.Ing.Dr.Dr.h.c. Gerhard Stark und Dipl.KHBW Ernst Fartek, MBA; LR Dr.in Juliane Bogner-Strau√ü; √Ąrztl. Dir. LKH Graz II Prim. Univ.Prof.Dr. Michael Lehofer sowie dem Direktorium LKH Hartberg und weiteren Ehreng√§sten | ¬© Semler

Eine Vielzahl an psychiatrischen Erkrankungsformen, wie Essst√∂rungen, Angstst√∂rungen, Selbstverletzungen bis hin zu psychotischen St√∂rungen, betreffen auch Kinder und Jugendliche und bed√ľrfen einer altersgerechten medizinischen Abkl√§rung und Behandlung.

Den beiden Vorst√§nden, Univ.-Prof. Ing. Dr. Dr. h.c. Gerhard Stark und Dipl. KHWB Ernst Fartek, MBA, ist es ein Anliegen, der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen durch diese neu installierte Ambulanz f√ľr Kinder- und Jugendpsychiatrie eine entsprechende Unterst√ľtzung zu geben und damit auch die fachliche Versorgungswirksamkeit f√ľr die Bev√∂lkerung weiter zu verbessern.

Gesundheitslandesr√§tin Drin. Juliane Bogner-Strau√ü hob in ihrer Festansprache die Bedeutung der neuen Ambulanz hervor: ‚ÄěEs freut mich ausgesprochen, dass wir mit der Ambulanz f√ľr Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Psychotherapie am LKH Hartberg eine weitere Ma√ünahme zur Verbesserung der Versorgung im l√§ndlichen Raum fixieren konnten. Die enge Kooperation zwischen dem LKH Hartberg und den psychosozialen Beratungsstellen gew√§hrleistet, dass die Kinder und Jugendlichen genau jene Versorgungsangebote bekommen, die sie ben√∂tigen. Dieses Angebot wird einen wichtigen Beitrag zur Folgebek√§mpfung der belastenden Monate und Jahre f√ľr die Jugendlichen im Raum Hartberg leisten.‚Äú

¬© Fotos Semler werden honorarfrei f√ľr die Ver√∂ffentlichung zur Verf√ľgung gestellt.

Auf einer Fl√§che von 340 m2 findet die neue Ambulanz reichlich Platz f√ľr die fachgerechte Betreuung der jungen Patient*innen. So gibt es neben diversen Besprechungs-/Therapier√§umlichkeiten auch ein Klassenzimmer mit einer digitalen Schultafel sowie einen Aufenthaltsraum mit K√ľchenblock, wo gemeinsam gekocht werden kann.

Der neue, direkt angrenzende Spielplatz mit 215 m2 bietet mit einer Nestschaukel, einer Sitzgruppe und einem Tischtennistisch reichlich Platz zur erholsamen Ablenkung. Entgegen dem Zugang zur psychiatrischen Erwachsenenambulanz am Haupteingang erreicht man die psychiatrische Kinder- und Jugendambulanz direkt durch den westlichen Zugang.